Warum ich mich so gut es geht von Werbung fernhalte…

Hallo zusammen!

Daheim schauen wir überhaupt kein öffentliches Fernsehen. Unser Fernseher blickt uns den ganzen Sommer über erwartungsvoll und traurig entgegen und wartet bis wir im Winter mal wieder eine DVD einwerfen.
In unseren Hotelzimmern in Prien und Graz gab es Fernseher. Während der Fernseher in Graz ausgeblieben ist, hab ich in Prien doch tatsächlich mal ferngeschaut (u.a. „Rennschwein Rudi Rüssel“ und „Susann, verzweifelt gesucht“). Es gab auch die sonst verschmähten Werbeunterbrechungen, die – wenn man sie nur einmal im Jahr sieht – dann doch mal interessiert verfolgt werden. Das sollte sich noch als Fehler herausstellen!

Zum Verständnis muss ich ein wenig ausholen: Seit ich mit der Körperenthaarung im zarten Alter von 14 Jahren begonnen habe, suche ich nach der perfekten Enthaarungsmethode, da mit Nassrassur und Enthaarungscrèmes das Übel nicht bei der Wurzel gepackt wird (haha, kleiner Wortwitz) und das Epilieren nur an den Waden erträglich ist – und ich außerdem immer eine Menge eingewachsener Haare habe, die mit dem Epiliergerät eben nicht rausgehen… ich erspare euch Details über meine zahlreichen Methoden den eingewachsenen Haaren „Herr“ und Gebieterin werden zu wollen…und erwähne dabei nur nebenbei, dass meine Waden immer wie ein Schlachtfeld aussehen…

Nun, aufgrund dessen bin ich natürlich anfällig für Werbung für Produkte wie „Veet – Easy Wax“. Da ich, wegen Faulheit und weil mir die Epilierschmerzen als Gipfel des Erträglichen erschienen, bisher vor der Wachs-Enthaarung zurückgeschreckt bin, dachte ich bei mir gaaanz leise: Dieses Easy-Waxing klingt sehr interessant – wird als Option gespeichert!

Zurück von unserer Reise habe ich den ersten Besuch im dm genutzt, um mir so ein
„Veet – Easy Dingens“ zu besorgen und gestern habe ich schließlich gewagt es zu testen!

Mein Fazit: Man muss viel zuviel Zubehör nachkaufen (Wachspatrone, Vlies, Öltüchlein), was für die Umwelt und den Geldbeutel schonmal nicht so toll ist (mein Epiliergerät von Braun ist schon bald 13 Jahre alt und funktioniert immer noch prima und ich musste bislang gar nix nachkaufen – und: epilieren geht schneller)!
Noch schlimmer: In der Bikinizone hab ich mir Haut mit weggezogen, aua – sieht sch… aus und brennt!
Und heute morgen habe ich zudem festgestellt, dass sich an einigen Stellen, wo ich gewachst habe Hautausschlag gebildet hat – d.h. ich vertrage diese Art der Enthaarung auch nicht! Freibad ist also tabu für die nächsten Tage. Ich kann nur hoffen, dass man bis zu meinem Frauenarzt-Termin übernächste Woche nichts mehr sieht…

Falls es unter euch LeserInnen gibt, die trotzdem vorhaben sich dieses „Easy-Wax“-Gerät zu kaufen, ich gebe mein Gerät preiswert ab, bevor es auf dem Müllberg landet!
Du müsstest, wie oben erwähnt, Wachspatrone, Vlies und Öltüchlein gleich nachkaufen.
Von mir bekommst du nur das Gerät (inkl. Ständer und Stromkabel) in seiner originalen Verpackung mit einem übrig gebliebenen Öltüchlein! Edit: Eine, keine Ahnung wie volle, Wachspatrone ist auch noch dabei und selbstverständlich die Bedienungsanleitung!
Es hat neu 19,95,-€ gekostet. Und ich würde es für 5,-€ zzgl. Porto- und Versandkosten abgeben.
Veet Easy WaxBei Interesse einfach hier einen Kommentar hinterlassen!

Grüßle
Brunhilde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.